Einfach sicher

UV-Flammenwächter KLC 1000

Der KLC 1000 ist ein kompakter UV-Flammenwächter, der speziell für Einzelbrennerfeuerungen,
die im sichtbaren Lichtspektrum nahezu keine Strahlung erzeugen oder mit sehr
niedriger Flammenmodulation arbeiten, entwickelt worden ist. Die eingesetzte UV-Röhre
gewährleistet, dass Hintergrundstrahlungen, z.B. von glühenden Ausmauerungen oder Mischeinrichtungsteilen,
nicht erkannt werden.

Über eine LED als optische Anzeige ist die Flammensignalintensität ohne Aufwand leicht zu
erkennen. Der KLC 1000 kann direkt an den Ionisations- oder LDR-Eingang des Feuerungsautomaten
angeschlossen werden. Er ist in seinen Abmessungen, Anschlussmaßen und
Steckerbelegung kompatibel zu anderen Geräten aus der Baureihe KLC. Alle Zubehörteile sind
daher identisch und reduzieren die Teilevielfalt in der Produktion und dem Service.

Der UV-Flammenwächter KLC 1000 ist gemäß der EN 298:2012-11 für Feuerungsautomaten
konzipiert, die eine Überprüfung dahingehend durchführen, ob noch ein Flammensignal nach
einer Regelabschaltung vorhanden ist, wobei der Flammenverstärker weiterhin an Spannung
liegt.

  • Intermittierender Betrieb
  • Kompakte Bauform
  • Transistorausgang
  • Schneller Wechsel in der Anlage möglich
  • Unempfindlich gegen Tageslicht
  • Kann direkt anstelle von Ionisationssonden oder LDR angeschlossen werden

Der KLC 1000 ist ein kompakter UV-Flammenwächter, der speziell für Einzelbrennerfeuerungen, die im sichtbaren Lichtspektrum nahezu keine Strahlung erzeugen oder mit sehr niedriger Flammenmodulation arbeiten, entwickelt worden ist. Die eingesetzte UV-Röhre gewährleistet, dass Hintergrundstrahlungen, z. B. von glühenden Ausmauerungen oder Mischeinrichtungsteilen, nicht erkannt werden.

Über eine LED als optische Anzeige ist die Flammensignalintensität ohne Aufwand leicht zu erkennen. Der KLC 1000 kann direkt an den Ionisations- oder LDR-Eingang des Feuerungsautomaten angeschlossen werden. Er ist in seinen Abmessungen, Anschlussmaßen und Steckerbelegung kompatibel zu anderen Geräten aus der Baureihe KLC. Alle Zubehörteile sind daher identisch und reduzieren die Teilevielfalt in der Produktion und dem Service.

Der Flammenwächter KLC 1000 ist gemäß der EN 298:2012-11 für Feuerungsautomaten konzipiert, die eine Überprüfung dahingehend durchführen, ob noch ein Flammensignal nach einer Regelabschaltung vorhanden ist, obwohl der Flammenverstärker permanent an Spannung liegt.

Der KLC 1000 soll dicht und mit direkter Ausrichtung zur Flamme eingebaut werden. Er ist mittels des Befestigungsflansches KLC oder eines geeigneten Halters mit 14 mm Öffnung zu montieren. Der Flammenwächter ist fest in den Halter einzustecken. Es soll kein Fremdlicht auf den Sensor fallen.

Um Störungen zu verhindern, ist die direkte Sicht auf einen Zündfunken zu vermeiden. Störungen in der Vorbelüftungsphase können hierdurch verursacht werden. Die maximale Leitungslänge des Anschlusskabels ist zu beachten. Das Anschlusskabel ist räumlich getrennt von energiereichen Zünd- und Netzleitungen zu führen und über längere Strecken nicht parallel zu diesen zu verlegen. Aus sicherheitstechnischen Gründen muss mindestens eine Regelabschaltung pro 24 Stunden erfolgen. Bei der Ausführung KLC 1000 muss zur Prüfung der UV-Röhre gemäß der EN 298 der zu verwendende Feuerungsautomat nach der Regelabschaltung den Flammenwächter auf das Vorhandensein eines Flammensignals hin überprüfen. Andernfalls ist die Ausführung KLC 11 zu verwenden.

Zubehör

Alles was man braucht

Sie haben eine Frage zu unserem Leistungsportfolio, benötigen Planungsunterstützung bei einem Projekt oder suchen einen Spezialisten rund um das Thema Flammenüberwachung? Dann kontaktieren Sie uns.

Perfekt schalten

Das Relaismodul Flammenwächter wandelt das Ausgangssignal der Flammenwächter der KLC-Baureihe in einen potentialfreien Schaltausgang um.

Immer den richtigen Anschluss

Für die optimale Verbindung der Flammenwächter an Feuerungsautomaten bieten wir neben unserem Standardprogramm auch kundenspezifische Lösungen an.

Fest montiert

Diverse Befestigungsvorrichtungen bieten den festen Sitz an Brennerteilen.

Um die Ecke geschaut

Mit dem optional erhältlichen Winkeladapter wird mittels einer optimal ausgeformten Spiegelfläche die radiale Ausrichtung des KLC 20 oder KLC 21 zur Flammenachse durchgeführt.

Abstand halten

Wärmeisolierter Adapter dient zur direkten Montage an den Feuerraum.

Nichts mehr verpassen

Das Auslesetool zu der Software BSTcom für Flamonitec-UV-Kompaktflammenwächter.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Persönlich und zuverlässig

Sie haben eine Frage zu unserem Leistungsportfolio, benötigen Planungsunterstützung bei einem Projekt oder suchen einen Spezialisten rund um das Thema Flammenüberwachung? Dann kontaktieren Sie uns.

Eberhard Röllecke

GESCHÄFTSBEREICHSLEITER

Tel. +49 2056 98946-0

info@flamonitec-bfi.com

    Wichtige Mitteilung: Wechsel in der Geschäftsführung

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bei der BFI Automation Mindermann GmbH ist es zu einem Personalwechsel in der Geschäftsführung gekommen. Der Inhaber sowie langjährige Geschäftsführer, Herr Jens Michael Mindermann, zieht sich ab sofort aus dem Tagesgeschäft zurück und wird uns weiterhin mit seiner Expertise und großen Erfahrung unterstützen.

    Seit dem 01.03.2024 sind Herr Thomas Bachmann und Herr Michael Nocker zu Geschäftsführern bestellt worden. Sie werden mit dem Verjüngungsprozess in der Führungsspitze die dynamische Entwicklung der letzten Jahre fortsetzen. Als langjährige Mitarbeiter kennen sie alle Prozesse und gewährleisten dadurch die Kontinuität in den zukünftigen Entscheidungen.