Einfach sicher

Kompaktflammenwächter KLC 2002

Der Breitbandflammenwächter KLC 2002 ist ein kompakter Flammenwächter, der speziell für blau brennende Feuerungssysteme in Gebläsebrenner-Anwendungen im Haushaltsbereich entwickelt wurde.

  • Kompakte Bauform
  • Wertet die Flackerfrequenz prozessorgesteuert aus
  • Störende Fremdlichtquellen werden ausgeblendet
  • Signal kann über optische Schnittstelle am PC ausgewertet werden
  • Kann an alle Feuerungsautomaten mit LDR- oder Ionisationseingang angeschlossen werden

Der Breitbandflammenwächter KLC 2002 ist ein kompakter Flammenwächter, der speziell für blau brennende Feuerungssysteme in Gebläsebrenner-Anwendungen im Haushaltsbereich entwickelt wurde. Die patentierte Auswertung des Signals erfolgt über die Flackerfrequenz der Strahlung der anstehenden Flamme. Ein Prozessor ermöglicht die Auswertung und Umsetzung des Flammensignals zu einem digitalen Signal in den für den Flammensignalverstärker erforderlichen Wert des entsprechenden Feuerungsautomaten. Einstellarbeiten sind bei Inbetriebnahme oder Wartung nicht erforderlich.

Der KLC 2002 bewertet nur das Flackern der zu überwachenden Flamme. Optional ist eine Geräteausführung mit Störfrequenzausblendung erhältlich.

Gleichlichtstrahlungen und jegliche konstante Frequenzen führen hierbei nicht zu einer dauerhaften Flammenerkennung. Störende Fremdlichtquellen, z. B. von Leuchtstoffröhren oder niederfrequente Hintergrundstrahlungen von glühenden Ausmauerungen, werden ausgeblendet. Ungewollte Beeinflussungen der Flammenerkennung können hierdurch vermieden werden.
Über die LED-Anzeige als optische Schnittstelle ist ein Auslesen von verschiedenen relevanten Betriebsparametern (wie z. B. Monitoring des Flammensignals, Seriennummer) möglich.

Zubehör

Alles was man braucht

Sie haben eine Frage zu unserem Leistungsportfolio, benötigen Planungsunterstützung bei einem Projekt oder suchen einen Spezialisten rund um das Thema Flammenüberwachung? Dann kontaktieren Sie uns.

Anzeigen, was geschieht

Für die Visualisierung der Flammensignale der Flamonitec-Flammenwächter bieten wir die passenden Ausleseeinheiten an. Ein hervorragendes Instrument für jede Entwicklungsabteilung.

Perfekt schalten

Das Relaismodul Flammenwächter wandelt das Ausgangssignal der Flammenwächter der KLC-Baureihe in einen potentialfreien Schaltausgang um.

Immer den richtigen Anschluss

Für die optimale Verbindung der Flammenwächter an Feuerungsautomaten bieten wir neben unserem Standardprogramm auch kundenspezifische Lösungen an.

Fest montiert

Diverse Befestigungsvorrichtungen bieten den festen Sitz an Brennerteilen.

Um die Ecke geschaut

Mit dem optional erhältlichen Winkeladapter wird mittels einer optimal ausgeformten Spiegelfläche die radiale Ausrichtung des KLC 20 oder KLC 21 zur Flammenachse durchgeführt.

Schnell geprüft

Zur Überprüfung der Baureihe KLC 20/21 und KLC 2002

Abstand halten

Wärmeisolierter Adapter dient zur direkten Montage an den Feuerraum.

Nichts mehr verpassen

Das Auslesetool zu der Software BSTcom für Flamonitec-Kompaktflammenwächter der Baureihen KLC 20/21 und KHM 20.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Persönlich und zuverlässig

Sie haben eine Frage zu unserem Leistungsportfolio, benötigen Planungsunterstützung bei einem Projekt oder suchen einen Spezialisten rund um das Thema Flammenüberwachung? Dann kontaktieren Sie uns.

Eberhard Röllecke

GESCHÄFTSBEREICHSLEITER

Tel. +49 2056 98946-0

info@flamonitec-bfi.com

    Wichtige Mitteilung: Wechsel in der Geschäftsführung

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bei der BFI Automation Mindermann GmbH ist es zu einem Personalwechsel in der Geschäftsführung gekommen. Der Inhaber sowie langjährige Geschäftsführer, Herr Jens Michael Mindermann, zieht sich ab sofort aus dem Tagesgeschäft zurück und wird uns weiterhin mit seiner Expertise und großen Erfahrung unterstützen.

    Seit dem 01.03.2024 sind Herr Thomas Bachmann und Herr Michael Nocker zu Geschäftsführern bestellt worden. Sie werden mit dem Verjüngungsprozess in der Führungsspitze die dynamische Entwicklung der letzten Jahre fortsetzen. Als langjährige Mitarbeiter kennen sie alle Prozesse und gewährleisten dadurch die Kontinuität in den zukünftigen Entscheidungen.